StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Neueste Themen
» Sayurica und Mizu
Mo Sep 24, 2012 8:47 pm von Sayuri

» Die Wüste Kendral, Hort des Lichtes
Sa Apr 21, 2012 9:04 pm von Sayuri

» Bilder
Mo März 26, 2012 9:24 pm von Sayuri

» Aroch Nestar
Fr Aug 26, 2011 3:24 pm von Angel Sakura

» Corach- Schattennest
So Jul 17, 2011 11:36 pm von Andrall

» Andrall
Mi Apr 06, 2011 4:26 pm von Andrall

» Maximilian Coure
Di Apr 05, 2011 8:06 pm von Kagero

» Jakob "Jack" van Shadowhill
Di Apr 05, 2011 8:03 pm von Kagero

» Argon Haranye
Di Apr 05, 2011 7:57 pm von Kagero

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 15 Benutzern am Do Feb 05, 2015 3:33 pm
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Teilen | 
 

 Das Holiten-Gebirge

Nach unten 
AutorNachricht
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Das Holiten-Gebirge   Fr Okt 15, 2010 10:28 pm

Urplötzlich erhebt sich im flachen Land ein riesiges Gebirge. Wenn man darüber hinwegfliegen würde, auf einer Höhe, in der noch nicht einmal Drachen gelangen, so würden ein paar scharfe Augen die nahezu kreisförmige Ausbreitung des Gebirges erkennen. Und wahrhaftig kann man zu Pferd innerhalb von 2 Monden das Gebirge umrundet haben.

Schon lange wird gerätselt, was für eine Ursache so ein merkwürdiges Gebirge hat. Die Kreisrunde Form lässt auf keine natürliche schließen. Nur die Steine selbst und die ältesten Lebewesen Seldos wissen um ihr Geheimniss. Schhwarz, ohne Anzeichen des geringsten Lebens ragen sie ihn die Höhe und wirken, als seinen sie dem Erdboden entrissen.

Die Luft scheint noch heute zu vibrieren... merkwürdige Stimmen... falsche Echos... ein Summen in der Luft.... Dies alles ist der Nachhall von einer lange zurückliegenden Schlacht. Die Mächte waren so gewaltig, dass sie die Erde aufrissen und umstülpen.

Noch heute traut sich kaum eine Kreatur an diesen Ort und jene, die dort waren und Lebend zurück kehrten, waren so irre im Geist, dass keiner für ernst nimmt. Egal, was dort passiert, irgendetwas hat diesen schrecklichen Ort nicht verlassen und treibt bis heute sein Unwesen... oder ist es doch nur Erinnerung, die so stark und schmerzhaft in das Gedächniss des Gesteins gegraben ist?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Das Holiten-Gebirge   Mo Okt 18, 2010 2:33 pm

Die Elfe ist so erschöpft, dass sie sich kaum auf den Drachen halten kann. Der Kampf gegen das Schatten-Schleim-Wesen hat ihre ganze Kraft gekostet. Und auch die Katze konnte ihr nur einen winzigen Beuchteil ihrer Kräfte wiedergeben. Ihre Kleidung ist überseht mit Löchern, die von dem ätzenden Saft und den Federn herführen. Als sie und die Ausläufer des Gebirges kommen setzt Acuum zum Landeanflug an. Seine Krallen kratzen über den harten blanken Stein und hinterlassen feine weiße Kratzer.

Sayuri fällt eher von Acuum, als dass sie absteigt und bleibt an Ort und Stelle liegen und fällt in einen tiefen Erschöpfungsschlaf. Selbst der nackte schwarze Felsen hindert sie nicht daran.

Acuum rollt sich um sie zusammen und breitet seine ledernen Schwingen über ihren Körper, so dass sich eine kleine Höhle bildet, in der die Elfe in Sicherheit ist. Seinen mächtigen Kopf legt er auf seinem Schwanz ab und starrt drohen mit seinen Reptilienaugen in die Dunkelheit und knurrt bedrohlich, dass kein Wesen es wagt, seiner Gefährtin zu nahe zu kommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Das Holiten-Gebirge   Mo Okt 18, 2010 10:25 pm

Sayuri schläft lange. Nach einigen Stunden sieht man in desn stets geöffneten Augen des Drachens die Sonne aufgehen. Majestätisch breitet sich das Land unter ihnen aus

Sayuri bewegt sich etwas. Acuum dreht seinen Schwanz heraus und erhebt sich. Das Schützende Dach in Form seiner Flügel verschwindet über Sayuris Kopf und geben den blauen Himmen preis. Mit schwachen Gliedern stemmt sie sich auf und schaut blinzelnd in den hellen Himmel. Schützend hält sie sich die Hand vor Augen und blickt sich etwas panisch um.

Acuum! Warum hast du mich ausgerechnet an diesen Ort gebracht!

Der Drache schaut sie an.

Du wärst mir fast vom Rücken gefallen! Ich konnte nicht weiterfliegen.

Etwas geknickt steigt sie auf den Drachen.

Dann lass uns bitte von diesem unglückseeligen Ort verschwinden.


Der Elfe stehen die Tränen in den Augen. Traurig schaut auf einen kleinen Einschnitt, zwischen dem Gipfel des höchsten Berges und seinem Nachbarn und wendet sich schnell wieder weg.

Los!

Acuum lässt sich in die tiefe fallen und der Wind verfängt sich in seinen Flügeln. Mit kraftvollen Flügelstößen schraubt er sich hoch und fliegt davon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Holiten-Gebirge   

Nach oben Nach unten
 
Das Holiten-Gebirge
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gebirge westlich von Tsuki
» Waldrand zum Gebirge hin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PhantasyWorld :: Phantasie Rollenspiel in Seldo :: Play-Area :: Das Land-
Gehe zu: