StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Neueste Themen
» Sayurica und Mizu
Mo Sep 24, 2012 8:47 pm von Sayuri

» Die Wüste Kendral, Hort des Lichtes
Sa Apr 21, 2012 9:04 pm von Sayuri

» Bilder
Mo März 26, 2012 9:24 pm von Sayuri

» Aroch Nestar
Fr Aug 26, 2011 3:24 pm von Angel Sakura

» Corach- Schattennest
So Jul 17, 2011 11:36 pm von Andrall

» Andrall
Mi Apr 06, 2011 4:26 pm von Andrall

» Maximilian Coure
Di Apr 05, 2011 8:06 pm von Kagero

» Jakob "Jack" van Shadowhill
Di Apr 05, 2011 8:03 pm von Kagero

» Argon Haranye
Di Apr 05, 2011 7:57 pm von Kagero

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 15 Benutzern am Do Feb 05, 2015 3:33 pm
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Teilen | 
 

 Gasthof zur weißen Frau

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 10, 2010 12:18 pm

Verdutzt und erbost starrt Steffen dem Jungen hinterher. Sonea hingegen, die sich Sorgen macht, eilt ihm hinterher

Sonea! Lass diesen Bengel! Er weiß ein gutes Angebot auf Arbeit und einer sicheren Unterkunft nicht zu schätzen!

Sonea blickt kurz zu Steffen und verschwindet dann trotzdem zur Tür hinaus.

Halt... nicht!!

Sonea eilt zwischen den Kutscher und dem Jungen und rennt geradewegs in die herannahende Faust. Das Mädchen wird von der Wucht des Schlages zu Boden geschleudert und ihre Lippe platzt auf. Erschrocken starrt sie den Kutscher an.

Du Hexe! Was anderes hast du nicht verdient!

Aber er schaut sehr erschrocken und fast schon ängstlich eilt er wieder zu seiner Kutsche, schaut immer wieder zu dem Mädchen und wendet um den gleichen Weg wieder zurück zu fahren.

Und wir sprechen uns noch!

Ruft er dem Jungen noch hinterher.
Traurig blickt Sonea der Kutsche hinterher und kann sich kaum die Tränen zurück halten. Heiß fließen sie über ihre Wangen und vermischen sich mit dem Blut.

Ich... ich bin keine Hexe...

Aber sie weiß, dass es aissichtslos ist. Mehrere Passanten starren sie unverholen an und stecken tuschelnd die Köpfe zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 10, 2010 12:43 pm

Nihdo stand dort, mit einem verwirrten Gesichtsausdruck.
Wieso hat die das gemacht?
Das verstehe ich nicht.

Er steckte den Dolch weg und humpelte zu ihr.
Er sah das Blut.
E-..entschuldigung.
Das... das wollte ich nicht.
Der währe für mich gewesen.

Er griff Sonea und half ihr hoch.
Das erste mal in seinem Leben machte er sich Vorwürfe.
Nihdo legte Sonea´s Arm auf seine Schultern und humpelte mit ihr in die Taverne zurück.
Dort angekommen, setzte er Sonea auf einen Stuhl und fiel vor Steffen auf die Knie.
Meine Schuld...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 10, 2010 1:56 pm

Scheinbar wütend starrt er den Jungen kurz an und wendet sich aber erst an Sonea.

Geh nach hinten zu Marla, und wasch dein Gesicht.

Stumm nickt Sonea und wischt sich die immer nachfließenden Tränen aus dem Gesicht. Sie steht auf und verlässt den Schankraum. Im Treppenhaus setzt sie sich mit angezogenen Knien an die Wand. Es ist so ungerecht! Ich bin keine Hexe. Ich kann doch nichts für mein Aussehen..

Derweilen in der Schankstube schenkt Steffen allen Tee ein und reicht einen Becher jeweils Jack und dem Jungen, welcher vor ihm am Boden Kniet.

Los steh auf und demütige dich nicht vor mir! Demütige dich vor niemandem! Hast du es dir nun anders überlegt? Aber ich weiß nicht, ob ich jemanden einstellen sollte, der grundlos junge Frauen schlägt, oder dabei zusieht wenn es passiert! Aber jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient und da das Leben anscheinend bös mit dir mitgespielt hat, gewähre ich sie dir.

Steffen krümelt etwas von dem teuren Kandiszucker in seinem Becher und trinkt einen Schluck. Die Tasse scheint in seiner Bärenhaftigen Pranke fast zu verschwinden. Aus den Augenwinkeln beobachtet er den Jungen und zwinkert kurz fast schon vergnügt unauffällig zu Jack rüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 10, 2010 4:23 pm

Nihdo stand stumm auf, sein Kopf war gesenkt, aber ein fast unscheibares nicken bestätigte, dass er das Angebot annahm.
Er stellte den Becher weg, ehrfürchtig.
Nun wartete er auf Anweisungen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Mo Okt 11, 2010 1:35 pm

Nachdem Sonea sich endlich wieder im Griff hat stößt sie mit gesenktem Kopf die Tür zur Küche auf. Sie will auf keinen Fall, dass die gutemütige Köchin, welche auch die Frau von Steffen ist, sieht, dass sie geweint hat. Doch was Sonea nicht weiß, Marla hat die ganze Situation von Kellerfenster aus mitbeobachtet.

Doch tut die Frau so, als wäre nichts geschehen und zerhakt weiter die Zwiebeln. Sonea eilt an ihr vorbei und wäscht sich ihr blutiges Gesicht und die aufgeschürften Hände. Dann betrachtet das Mädchen sich auf der Oberfläche des Wassers im Zuber. Sie ist sich jetzt schon sicher, dass ihre Wange morgen in gün und blau schimmer wird. Sie bekommt so schrecklich schnell blaue Flecken.

Steffen sitzt in der Zeit immer noch in der Schankstube und trinkt seinen Tee. Amüsiert beobachtet er Jack, dessen Kopf nach hinten gefallen ist und er mit halbgeöffnetem Mund ein Nickerchen macht. Dann trinkt er noch mal von seinem Tee und blickt zu dem Jungen.

Na... jetzt entspann dich erst mal. Einen Gehilfen mit einem gebrochenen Bein, kann ich nicht gebrauchen. Daher wirst du wohl oder über warten müssen, bis du wieder gesund bist.

Steffen schüttelt ungläubig den Kopf.

Ich habe ja schon viel Unsinn erlebt. was Menschen zu tun vermögen, wenn sie Sonea begegnen und den Mist glaubt, den man sich erzählt. Aber noch niemand ist vor Schreck aus dem Fenster gesprungen.

Steffen reicht dem Jungen den Tee wieder.

So, und nun setz dich und trink gefälligst deinen Tee und ess was, auf dir kann man ja glatt die Wäsche schrubben!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Mo Okt 11, 2010 1:42 pm

Erst weigerte sich Nihdo, langte dann aber doch zu.
Er unterbrach aber.

Es, es war nicht wegen ihr.
Ich, ich bin durch das Fenster eingestiegen und sie hatte mich überrashct.
Ich wollte weglaufen und der einzige Weg, war das fenster.

Er senkte seinen Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Di Okt 12, 2010 1:27 pm

Nachdem Soena sich auf einen Stuhl in einer Ecke der Küche gesetzt hat, schaut sie Marla beim arbeiten zu. Sorgfältig schmort sie die fein geschnittenen Zwiebeln in einer großen gusseisernen Pfanne an. Die Frau schaut Sonea mitfühlend an.

Ich würd ja gerne sagen, mach dir nichts drauß... aber ich weiß, es wäre umsonst...

traurig schüttelt sie den Kopf...

Manche Menschen sind einfach viel zu engstirnig...

Hm...

Wüdest du das hier bitte in den Schankraum bringen?

Marla hält dem Mädchen einen neuen Bottich mit Wasser entgegen. Sie nimmt ihn und geht wieder in den Schankraum. Dort tauscht sie die Bottiche aus und bekommt die Worte von dem Jungen mit. Sie nimmt sich eine weitere Tasse von ihrer neusten Tee-Kreation und hört Steffendem Jungen antworten:

Das weiß ich schon Junge. In diesem Haus gibt es nichts, was mir verborgen bleibt.

Sonea hat dich überrascht. Du kannst froh sein, dass sie nicht direkt angegriffen hat, sie ist äußerst wehrhaft mit ihren Messern.

Während Steffen sein Ärmel hoch krämpelt und die lange dicke Narbe zeigt, die sich von der Innenseite der Handfläche hoch bis zu Ellebogen zieht, errötet Marla und stützt sich mit den Ellbogen auf der Theke ab

Und die hat sie mir als junges Mädchen beigebracht, da habe ich sie in einer anderen Gaststätte aufgegabelt. Ein wirklich düsterer Ort war das...

Nachdenklich nippt er an seinem Tee
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Di Okt 12, 2010 1:54 pm

Nihdo zuckte bei dem Anblick zusammen.
Sein Blick wanderte zu Sonea.
Er schluckte stark, was seinen Hals trocken machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Di Okt 12, 2010 2:39 pm

Hm... jetzt übertreib mal nicht Steffen. Ich hatte eigentlich woanders hingezielt.

Vorsichtig lächelt sie den Jungen an, kommt hinter der Theke hervor und vollführt einen ulkig wirkenden Hofknicks. Sie zwinkert und sagt:

Darf ich mich vorstellen der Herr? Ich bin eine nachgesagte Hexe und ich werde Sonea genannt...

Sonea setzt ein böses Gesicht auf und schaut grimmig aus der Wäsche und versucht mit diesem kleinen Schauspiel ihre Angst, Wut und Traurigkeit zu verstecken.

Würde der Herr mir die Ehre erweisen, mir auch seinen Namen zu nennen?

Sie setzt sich auf einen freien Stuhl und schaut den Jungen fragend an.

Steffen verschluckt sich an seinem Tee, schnappt prustent nach Luft und lacht laut auf.

Mal ehrlich Sonea, das höfische Gebare musst du wirklich noch üben.

Steffen steht auf und führt eine formvollendete Verbeugung vor. Wegen seiner größe und dem breiten Kreuz, sieht es noch lächerlicher aus als bei Sonea.

Sonea grinst.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Di Okt 12, 2010 3:26 pm

Nihdo, sagte der Junge mit gesenktem Haupt.
N... nur Nihdo.

Noch nie hatte er irgend wem seinen Namen gesagt.
Er machte sich immer noch Vorwürfe.
Sein Traum ist es Ritter zu werden, doch bisher waren seine Taten nicht ritterlich.
Er stahl, betrug, schlug andere und beleidigte.
Seine Hände umklammerten den Becher immer fester.
Nihdo kniff die Augen zusammen bei dem Gedanke was er schon so alles getan hatte und über haupt nicht ritterlich war.
Auch schlenderten seine Gedanken zu den Taten die ritterlich waren, doch davon waren so gut wie keine da.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Do Okt 14, 2010 1:33 pm

Soneas Gesicht wird wieder ernst.

Du... su brauchst wirklich keine Angst vor mir zu haben... Ich bin keine... Hexe... ich... ich bin nur ein Mädchen, welches mit so einem Aussehen gestraft ist... Und meine Messer benutze ich, wenn ich in wirklicher Lebensgefahr bin.

Wenn Steffen und Marla mich nicht aufgenommen hätte, hätte mich bestimmt schon längst der Inquisitor geholt...


Beim letzten Wort zittert ihr Stimme ein wenig. Ruckartig steht sie plötzlich auf.

Ich muss unseren Stand beim Marktvorsteher noch anmelden, sonst machen wir morgen keine Einnahmen, wenn du magst Nihdo, kannst du mitkommen.

Sayu geht kurz hinter die Theke und holt ein paar Holzkrücken hervor und reicht sie Nihdo.

Hier, damit kannst du sicher Schritt halten

Steffen nickt bestätigend den Kopf.

Das ist eine gute Idee Sonea, sonst kommt der Junge vor Langeweile noch auf dumme Gedanken.

Das Mädchen nickt und schaut schmunzelnd auf den schlafenden Jack, bevor sie durch die Tür verschwindet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Do Okt 14, 2010 1:41 pm

I-ich soll mit? Ganz erstaunt schaute er von Steffen zu Sonea, und wieder zurück.
Als sie ihm dann die Krücken in die Hand drückte, wusste er nicht genau was er jetzt sagen sollte.
Die Krücken waren zu groß, aber meckern wollte er auch nicht.
Nihdo nahm die eine Krücke in die linke, die andere in die rechte Hand.
Mit ihnen stützte er sich ab und stand vom Stuhl auf.
Immer noch verblüfft humpelte er Sonea nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Fr Okt 15, 2010 9:16 pm

Als Jack die Augen öffnete, blickte er blinselnd umher
Er war etwas verwirrt, denn im ersten Moment hatte er
absolut keine Ahnung wo er sich denn befand

Erst nach und nach fiel ihm alles wieder ein.
Suchend wanderte der Blick durch den Raum
Es schien außer ihm niemand im Raum zu sein
Der Bauernjunge wollte das Gasthaus aber nicht
verlassen, bevor er nicht wusste, was aus dem
verletzten Jungen geworden ist

Also setzte er sich vor den Kamin und beschloss
zu warten, bis jemand auftaucht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Fr Okt 15, 2010 9:25 pm

Sonea hastet in Wirtshaus zurück und hält nach Steffen ausschau. Doch dieser scheint seinen Tee ausgetrunken und in den Keller zurückgekehrt sein. Marla ist bestimmt in der Küche und kocht, wie immer... Etwas mutlos lässt Sonea ihr Schulter hängen. Flüchtig blickt sie sich um... Vielleicht ist hier ja irgendwo etwas Scharfes oder so... damit könnt ich die Krücken Verkleinern...

Oh Jack... du bist wieder wach!

Grübelnd betrachtet sie die kräftigen Arme und breiten Schultern des Jungen. Ohne ein Wort zu sagen geht sie auf ihn zu, nimmt seine Hand und zieht ihn mit sich. Kurz vor der Tür sagt sie dann doch:

Wir brauchen deine Hilfe, die Krücken sind einfach zu groß, andauernd strauchelt er.

Ohne eine Zustimmung abzuwarten zieht sie ihn weiter mit sich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Fr Okt 15, 2010 9:40 pm

Wie..? Was..?

Jack wusste nicht wie ihm geschah,
als Sonea ihn ohne eine klare Erklärung
am Arm packte und zu Tür rausschleifte.


Was ist mit den Krücken?
Geht es dem Jungen gut?
Was soll ich machen?


Artig trottete er hinter Sonra her,
ohne zu wissen, wohin denn die
Reise gehen würde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Sa Okt 16, 2010 10:27 pm

In der Taverne zur weissen Frau öffnete sich die Tür.
Total erschöpft kam Nihdo hinein geschlichen.
Mit einem fragenden, aber auch generften Blick kam Steffen auf ihn zu.
Was machst du hier?
Solltest du nicht mit Sonea gehen?
E..entschuldigung.
S.. sie ist nocheinmal hier hinein gegangen.
Ich bin zur Statue gekrochen und habe mich dort hingesetzt, weil sie die Krücken mitgenommen hatte und ich nicht umfallen oder im Weg stehen wollte.
Als ich die Taverne dann aus den Augen verloren hatte, bin ich zurück gegangen, aber sie war nirgends.
Also bin ich rein gegangen um auf sie zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Sa Okt 16, 2010 11:14 pm

Jack war bereits früh am Morgen aufgestanden,
um die Suche nach dem Jungen fortzusetzen.
Doch so einfach wollte ihn sein
Vater nicht wieder weglassen,
wo es doch so viel Arbeit auf dem Hof gab.
Obwohl er so schnell arbeitete, wie er nur konnte,
schien es eine Ewigkeit zu dauern,
bis sein alter Herr endlich einwilligte
und seinen Sohn auf den Markt gehen ließ.

Zuerst wollte er aber noch im Gasthaus vorbeischauen,
da das Kind vielleicht schon aus eigener Kraft zurückgefunden hatte

Und tatsächlich, als der Bauernjunge den Schankraum betrat,
sah er wie der Vermisste sich mit dem Wirt unterhielt und betreten
zu Boden starrte. Freudig rief der eben Angekommene

So ein Glück, dir ist nichts passiert,
und ich hatte mir schon Sorgen gemacht,
das muss gefeiert werden, Steffen, das beste Fleisch,
da du zu bieten hast, und Bier, und noch mehr Fleisch
Mir hängt der Magen in den Kniekehlen
ich hab geacker wie ein Ochse und nun
hab ich Hunger wie ein Wolf

Jack setzte sich erwartungsvoll an einen leeren Tisch
und grinste zu Nihdo

Du musst doch bestimmt auch hungrig sein, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Sa Okt 16, 2010 11:21 pm

Eher total deprimiert.
Ich... ich habe mich nur an die Statue gesetzt um mich auszuruhen, aber dann habe ich die Taverne aus den Augen verloren.
Als ich zurück ging, war niemand da.
Darum bin ich hier her zurück gegangen.
Meine Schuld.

Noch betretener starrte Nihdo auf den Boden.
Er fühlte sich bis aus letzte miserabel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   Sa Okt 16, 2010 11:58 pm

Steffen verschwand in der Küche um dem hungrigen
Gast etwas Pökelfleisch zu bringen, Ungeduldig klopfte
Jack mit den Fingern auf die hölzerne Tischplatte
Sein Magen grummelte

Als der Wirt mit einem grio0en Teller Pökelfleisch
aus der Küche kam und es auf den Tisch stellte,
bedankte sich Jack und verschlang genüsslich
einen großen Bissen. Nachdem der gröbste Hunger
gestillt war, reichte er Nihdo lächend ein Stück Fleisch

Komm, du musst doch hungrig sein,
es war bestimmt anstrengend,
hierher zurückzukommen
du brauchst nicht schüchtern zu sein..

..und deprimiert schon gar nicht
du solltest lieber stolz auf dich sein
Immerhin hast du aus eigener Kraft zur
Taverne zurückgefunden
Trotz Dunkelheit
Trotz Verletzung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shruikan Amankase

avatar

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 24
Ort : Rottorf (Winsen(Luhe))

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 12:09 am

Nihdo verstand Jack nicht.
Alles was er hier erwartet hatte, war ein Donnerwetter.
Verwirrt über Jacks Reaktion nahm er das Fleisch entgegen.
Griff allerdings einige Male daneben.
Sein Bauch war leer.
Hungrig biss er in das Pökelfleisch und nahm einige Bisse zu viel,
was dazu führte, dass er sich verschluckte.
Er rang nach Luft und schlug sich verzweifelt auf den Brustkorb.
Als das Stück dann endlich runter war, atmete er heiter auf.
Tränen standen ihm an den Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 12:47 am

Jacks Kindheit war nicht immer schön, da seine Eltern nur Bauern waren,
und somit nicht gerade viel verdienten, konnte er nicht in die Schule gehen.
Erst später, als er sich dem geheimen Ritterorden, den Schatten von Shadowhill
angschschlossen hatte, lernte er lesen und schreiben

Wenn die Ernte einmal nicht besonders war, mussten er und seine Familie
während des Winters oft furchtbaren Hunger leiden
Doch immerhin hatte Jakob Eltern, die sich um ihn kümmerten, etwas zu essen
und ein Dach über den Kopf

Wie musste es wohl für den armen Jungen gewesen sein, all die Jahre auf sich
allein gestellt zu sein. Kein Wunder, dass er so verschlossen war

Du.. sag mal, was willst du eigentlich mal werden, wenn du groß bist?
Ich nehme nicht an, dass es dein Traum ist, auch weiterhin deine Brötchen
mit Einbruch und Diebstahl zu verdienen,

Jakob biss noch mal kräftig vom Fleisch ab und spülte es mit einem
großen Schluck Bier hinunter, dann grinster er den Jungen an und
wartete neugierig auf Antwort
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 12:59 am

Mit tiefbetrübten Gesichtsausdruck steigt Sonea die Treppe herunter und betritt die Schankstube.

Morgen...

Nuschelt sie nur ....
Mit miesgrämigem Gesicht schnappt sie sich einen Tee und beachtet die beiden am Tisch kaum. Vor lauter Trübsinn hat sie noch nicht einmal gemerkt, dass Nihdo wieder aufgetaucht ist. Sie setzt sich in eine Stille Ecke und der Becher mit dem Tee steht unangerührt vor ihr auf dem Tisch

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 1:20 am

Hey, Schneeflöckchen, was ist denn los mit dir?
Warum so trübsinnig? möchtest du vielleicht auch
etwas vom Pökelfleisch? Es schmeckt grandios

Er biss demonstrativ noch einmal von der Keule
ab und streckte acu ihr ein Stück Flesich entgegen

sag schon, was ist los, was bedrückt dich?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonea

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 06.10.10

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 1:37 am

Hm Danke...

Sonea nimmt das Pökelfleich entgegen, hält es aber nur in der Hand und starrt weiterhin trübsinnig ins Leere.

Was soll schon mit mir los sein. Nichts ist los... alles Sinnlos...

Steffen kommt in den Schankraum und sieht Soneas Miene. Er macht sich nicht die Mühe sein Grinsen zu unterdrücken und klopft Jack wohlwollend mit seinen mächtigen Pranken auf die Schulter.

Mach die nichts draus Knabe, das hat sie regelmäßig... Sie wird zu ganz bestimmten Zeiten immer so missmutig, dass meine Frau und ich am Anfang Angst hatten, sie tue sich etwas an.

Steffen grinst noch breiter und schnappt sich einen Krug Bier.

Sonea, die die Worte des Wirtes mitbekommen hat, läuft puter-rot an

Steffen! Wie kannst du es....

Ach komm schon Sonea! Heute ist Markt, also reiß dich gefälligst zusammen, sonst denken unsere lieben Nachbarn noch tatsächlich, dass du eine Hexe bist mit diesem Blick.

Empört starrt sie den grinsenden Steffen an

Das ist nicht WITZIG!

Er liebt es einfach viel zu sehr, sie zu ärgern und sich einen Spaß mit ihr zu erlauben... zu diesen Zeiten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kagero
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   So Okt 17, 2010 1:51 am

Stimmt ja, den Markt hätte ich ja fast schon wieder vergessen,
ich komme selbstverständlich mit und helfe den Stand aufzubauen
Vielleicht schaffe ich es unterwegs ja dem Hexlein ein lächeln ins
Gesicht zu zaubern, oder zeigt mir Schneeflöckchen dann doch
die kalte Schulter

Jack grinste und leerte das restliche Bier auf einen Zug,

Das tat gut, ich bin jetzt erstmal satt,
zumindest bis wir auf dem Markt sind,
dort gibts bestimmt viele Leckereien

Er ging zur Theke und legte einge Kupfer und Silbermünzen
auf den Thresen, mehr als genug, um Fleisch und Bier zu
bezahlen, dann wandte er sich erneut an Sonea

Und, wollen wir dann?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthof zur weißen Frau   

Nach oben Nach unten
 
Gasthof zur weißen Frau
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Woher weiß man, dass man die richtige Frau heiratet?
» Meine Frau trennte sich. Habe Hoffnung. Bin aber unsicher.
» Flucht der Unschuldigen
» Meine Frau hat einen Neuen
» Aaliyah's und Misu's Meerweibbude

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PhantasyWorld :: Mittelalter Rollenspiel :: Play-Area :: Die Stadt-
Gehe zu: