StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Neueste Themen
» Sayurica und Mizu
Mo Sep 24, 2012 8:47 pm von Sayuri

» Die Wüste Kendral, Hort des Lichtes
Sa Apr 21, 2012 9:04 pm von Sayuri

» Bilder
Mo März 26, 2012 9:24 pm von Sayuri

» Aroch Nestar
Fr Aug 26, 2011 3:24 pm von Angel Sakura

» Corach- Schattennest
So Jul 17, 2011 11:36 pm von Andrall

» Andrall
Mi Apr 06, 2011 4:26 pm von Andrall

» Maximilian Coure
Di Apr 05, 2011 8:06 pm von Kagero

» Jakob "Jack" van Shadowhill
Di Apr 05, 2011 8:03 pm von Kagero

» Argon Haranye
Di Apr 05, 2011 7:57 pm von Kagero

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 15 Benutzern am Do Feb 05, 2015 3:33 pm
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Teilen | 
 

 Regeln zu Rollenspiel

Nach unten 
AutorNachricht
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Regeln zu Rollenspiel   So Sep 12, 2010 5:36 pm

Allgemeine Regeln zum Rollenspiel

Diese Regeln sollen dazu dienen, das Zusammenspiel zu vereinfachen, und ein wenig Übersichtlichkeit zu erreichen.
Es sollte für jeden Spieler/Spielstil das Richtige Spiel dabeisein, und leicht auffindbar.

Beim Rollenspiel geht es darum, gemeinsam eine Geschichte zu erzählen, mit selbsterschaffenden Figuren. Oft gibt es einen Spielleiter, der die Handlung vorantreibt.

Es gibt es drei verschiedene Formate, die an dieser Stelle erläutert werden.

Freeform (FFRPG) Rollenspiel
Einfach drauflos spielen. Dieses Format hat kaum Regeln. Aktionen werden per PNs abgesprochen.

Offenes Rollenspiel (ORPG)
In diesem Format gibt es einige Regeln, allerdings ist keine Spielleiter nötig, um das Spiel zu betreuen. Es kann eine Storyline geben, allerdings wird diese durch gemeinschaftlichen Beschluß der Spieler entschieden.

Moderiertes Rollenspiel (MRPG)
Von den Regeln her das strikteste, ist das MRPG das Format, das dem Spielleiter die meisten Rechte gibt, und auch den Spielern die meiste Arbeit abverlangt. Dafür wird man mit einem atmosphärisch dichten Spiel belohnt, in dem auch eine Storyline verfolgt wird, und in dem es fair zugeht.



Zuletzt von Sayuri am Mo Okt 24, 2011 12:40 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Regeln zu Rollenspiel   So Sep 12, 2010 5:37 pm

Diese Regeln gelten für jedes RPG


Rechtschreibung und Formatierung

Ein flüssiges Lesen erhöht den Spaß sowohl für Spieler, als auch Mitleser enorm.
Um diesen zu gewährleisten, verwendet bitte eine Schriftfarbe, die sich deutlich von Hintergrund abhebt, und achtet darauf, daß eine gut verständliche Rechtschreibung vorherrscht. Wer in dieser Hinsicht Schwierigkeiten hat, kann seine Beiträge zuerst in einer Wortverarbeitung erstellen und korrigieren lassen.
Man sollte die dritte Person verwenden, um die Handlung zu beschreiben.
Desweiteren sollte man, auch der Lesbarkeit zuliebe, stets die Zeitform verwenden, die im ersten Post gegeben ist.
Außerdem wird empfohlen, die Signaturen für Posts in einem RPG zu deaktivieren, da dies den Lesefluß noch mehr verbessert.
Wenn man sich auf den Beitrag eines anderen bezieht, sollte man den Teil, auf den man reagiert, als Zitat verwenden, um den eigenen Text einzuleiten. Dies ist nicht nötig, wenn der eigene Beitrag direkt davor kommt.


Beitragslänge

Nach Möglichkeit sind sehr kurze ( 1-3 Zeilen) und extrem lange Posts zu vermeiden. Die Länge eines Beitrages trägt direkt dazu bei, wie sehr die anderen Spieler interagieren können.

Beispiel:

Zitat
Pandaro stimmte zu.


Dieser Post gibt den anderen Spielern keinerlei Möglichkeit, darauf einzusteigen, und trägt dazu nur unwesentlich zum Spiel bei. Entweder, der Beitrag sollte ausführlicher formuliert weden, oder, wenn dem Spieler nichts anderes einfällt, einfach weggelassen werden, bis die Handlung eine bessere Möglichkeit zu interagieren ergibt.

Zitat
Pandaro hörte sich den Vorschlag an, während seine Hand nervös mit dem Knauf seiner Waffe spielte. Er dachte kurz darüber nach, seine Augen flitzten unruhig hin und her. Man könnte förmlich sehen, wie er die Optionen im Geiste abwog. Nach einem Augenblick nickte er bedächtig, und lächelte aufmunternd. "So machen wir es."

Zitat
"Hm, was ist das?" Pandaros scharfe Augen bemerkten eine Tür im Zwielicht. Er machte die Gruppe darauf aufmerksam, bevor er sich hinkniete, und den rostigen Schließmechanismus auf Fallen zu untersuchen.
"Vorsicht, hier ist etwas!" warnte er, und kramte seine Dietriche hervor. Nach einigen Sekunden hatte er die Falle entschärft, und öffnete vorsichtig die Tür. Dahinter befand sich ein riesiger Raum, voller Gold und Edelsteine.


In diesem Post nimmt der Spieler den anderen gleich an mehren Stellen die Möglichkeit zur Interaktion. Letztendlich bleibt ihnen nur, ihm hinterherzulaufen.


Hijacking

Das Handeln für andere Charaktere ist verboten. Manches Hijacking ist offensichtlich, anderes eher subtil. In Ausnahmefällen (Urlaub, PC Absturz, usw.) kann es, nach Absprache, erlaubt werden, einen anderen Charakter kurzzeitig zu übernehmen.
Beispiele:

Zitat
VanKuch'n betritt die Taverne. Die Gespräche verstummen, und alle mustern den Neuankömmling neugierig. Der Magier begrüßt die Anwesenden mit einem Lächeln.


In diesem Bespiele fand ein subtiles Hijacking statt. Der Spieler hat entschieden, daß alle sich nach ihm umdrehen, auch die anderen Spieler.

Zitat
Griefbarei, der Barbar schwingt seine Axt, und läßt sie auf den unverschämten Magier niedersausen. Er spaltet ihn von oben bis unten.


Kampfhijacking. Wenn der Magier ein anderer Spieler ist, darf der Barbar weder den Treffer, noch den angerichteten Schaden beschreiben. Ob ein Angriff trifft, und wieviel Schaden er anrichtet, liegt bei dem Angegriffenen.


Godmode

Ein Charakter soll und darf nicht übermächtig sein, genausowenig, wie er alles können sollte. Es ist nur logisch, daß ein Waldläufer einem Kämpfer im Kampf unterliegt, genauso, wie ein Magier/Kämpfer einem reinen Magier, und einem reinen Kämpfer in ihren jeweiligen Bereichen unterlegen ist. Ein Kämpfer/Magier/Dieb/Heiler/Barde/Waldläufer wird wiederum den meisten anderen unterlegen sein, kann aber dafür mit einem breiteren Spektrum an schlecht trainierten Fähigkeiten aufwarten.
Auch Mißerfolge sollten einem Charakter passieren, es kann nicht immer alles gelingen. Man kann bereits von Godmode sprechen, wenn, wie durch Zufall, immer vom selben Charakter eine Lösung auf ein bestehendes Problem gefunden wird.
Vor allem vor Deus Ex Machinas soll gewarnt sein.


Multis

Wenn es nicht ausdrücklich vom Spielleiter gewünscht ist, ist es jedem Spieler nur erlaubt, einen Charakter zu spielen. In Ausnahmefällen (Urlaub, PC Absturz, usw.) kann es, nach Absprache, erlaubt werden, einen anderen Charakter kurzzeitig zu übernehmen.


Einleitungspost

Im ersten Post eines RPGs sollte eine Einleitung stehen, die
-das Setting beschreibt
-besondere Regeln, die das RPG betreffen
-die Startsituation erläutert


Übergreifendes Spiel

Jedes RPG ist von einander losgelöst zu betrachten. Wenn zwei Rollenspiele miteinander zu tun haben, muß dies im Eingangspost von beiden erläutert sein, und sie müssen dieselben Regeln verwenden.


In- und Offplay

Es sollte immer zwischen Spiel und Realität unterschieden werden. Wenn ihr etwas wisst, heißt das lange nicht, daß euer Charakter es weiß. Und wenn ein Charakter euren Charakter nicht mag, bedeutet es nicht, daß der Spieler euch nicht leiden kann. Umgekehrt gilt auch, daß irgendwelche Offplay Differenzen nicht ihren Weg inss Spiel finden dürfen.


Zuletzt von Sayuri am Mo Okt 24, 2011 12:42 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Regeln zu Rollenspiel   So Sep 12, 2010 5:37 pm

Regeln für FFRPGs

keine weiteren Regeln

Regeln für ORPGS


Threads

Ein ORPG besteht aus mindestens 2 Threads, dem Gamethread, und dem Offplaythread. Im Gamethread findet die Handlung des Spieles statt, im Offplaythread hingegen finden alle Kommentare, Ideen und Vorschläge einen Platz, die nicht zu den Spielhandlungen zählen. Offplay Posts in Gamethread sind unerwünscht, die regeltechnischen Erläuterungen und Einleitung finden ihren Platz im Offplaythread.


Spielleiter und Storyline

Im ORPG wird kein Spielleiter benötigt, im Zweifelsfalle ist jedoch ist der Ersteller der Threads und der Regeln derjenige, der für die Storyline, und das Vorankommen verantwortlich ist. Moderatoren greifen ein, um Lesbarkeit zu verbessen, Regeln durchzusetzen, und/oder andere Probleme zu klären. Ein gut laufendes OPRG mit Spielleiter kann, unter Umständen, einen eigenes Unterforum erhalten, in dem der Spielleiter eingeschränkte Modrechte erhält.


Zuletzt von Sayuri am Mo Okt 24, 2011 12:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Sayuri
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Regeln zu Rollenspiel   So Sep 12, 2010 5:38 pm

Regeln für MRPG

Threads und Organisation
Ein MRPG besteht aus bis zu 3 Threads: dem Gamethread, Charakterthread, und dem Offplaythread.
Im Gamethread findet die Handlung des Spiels statt. Anfangs achten Spielleiter und Moderatoren auf die Einhaltung der Regeln, später kann der Spielleiter dies alleine tun. Offplayposts sind streng verboten.
Im Charakterthread teilt der Spielleiter die Regeln für das Spiel mit. Hier melden sich die User an, und besprechen ihre Charaktere.
Im Offplaythread erläutert der Spielleiter das Setting, und man kann sich über die Ereignise des Spiels austauschen.


dabei bleiben

Es wird von den Spielern, die sich für MRPs anmelden erwartet, daß sie dabeibleiben, wenn das Spiel begonnen hat. Im MRP steckt viel Arbeit für alle Beteiligten, und ein plötzliches Ein- und Aussteigen ist sehr störend.


Spielleiter

Die Regeln zum MRP benennen nur einen Spielleiter, jedoch können, bei größerer Spielerzahl, auch mehrere Spielleiter über das Spiel bestimmen. Diese Entscheidung fällt in Absprache mit den Mods. Der ursprüngliche Spielleiter gilt dann als Hauptspielleiter, und hat die größte Authorität.
Im MRP hat der Spielleiter das letzte Wort. Anfangs muß er sich noch mit den Mods arrangieren, aber wenn das Spiel einige Zeit erfolgreich läuft, erhält das MRP ein eigenes Unterforum, in dem der Spielleiter über geringe Modrechte verfügt.
In MRPs ist der Spielleiter in allen Anfangsposts, mit Link zum Profil, sofort anzugeben.
Dem Spielleiter obliegt es, alle Figuren zu spielen, die nicht von Spielern gesteuert werden (die Nichtspielercharaktere/NSCs).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rp-phantasy.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Regeln zu Rollenspiel   

Nach oben Nach unten
 
Regeln zu Rollenspiel
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Regeln] Rollenspiel-Regeln
» One Piece - Obscuro Sequentia Rollenspiel und Fan Forum (Partnerschaftsanfrage)
» Die RPG - Regeln
» Wie steige ich ins Rollenspiel ein?
» !! REGELN !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PhantasyWorld :: Allgemein :: Regeln-
Gehe zu: